6. Dezember 2012

Retribution - Vergeltung meine ersten Eindrücke

Mit Retribution kam die Gerechtigkeit für alle, mit dem neuen Kopfgeld System wurden die Wünsche vieler Piloten erfüllt.
   Die Zeiten sind vorbei als verbündete oder multiple Persönlichkeiten das Kopfgeld für sich beanspruchten.
 Ich berichtete bereits mit Kopfgeld für alle.



So hätte es schon immer sein sollen, das Schöne daran, es ist tatsächlich für alle.
  Kein Skill erforderlich oder Kenntnisse über EVE Politik und für jeden Berufszweig anwendbar.

Die meisten verstecken sich hinter dem Deckmantel des Sicherheitsstatus
 als freundlicher hilfsbereiter Pilot, der keiner Fliege etwas zuleide tut. 
Um die Konkurrenz auszuschalten oder den Absatz am Markt zu fördern wird einfach
 das Bewusstsein auf einen anderen Charakter geladen und los geht die Jagd.   
Zum Glück sind die meisten Charaktere und deren Rolle bereits bekannt,
 noch mehr als zuvor wird die Panik ausbrechen, wenn die Frage lautet,
 API und welche Piloten kontrollierst du noch? 

Nun gut, an dieser Vorgangsweise wird sich auch in Zukunft nichts ändern,
 aber man kann den freundlichen ISK Abstauber Piloten, der die PvP Verluste ausgleichen soll,
 ein mulmiges Gefühl beim Abdocken verpassen.  
Zusätzliche Spannung bringen die öffentlich angeboten Abschussfreigaben.
Viele bieten das für 0 ISK an und erfreuen sich über die Abschussnachricht.
Meine bin ich mit einer billigen Fregatte wieder losgeworden also halb so schlimm.
Somit wurde dem Missionrunner, Händler und den Angestellten einer Produktionskette endlich
 ein brauchbares Mittel in die Hand gegeben um sich deren Ansicht nach, Gerechtigkeit zu verschaffen.
Ebenfalls können sich die Miner gegenseitig Kopfgeld verpassen, und die
Konkurrenz zum lukrativen Ziel im Asteroidengürtel machen. 

 Kopfgeldbüro
Absolut köstlich ist das Kopfgeld auf Allianzen/Corporations. Das macht die Ausflüge ins Null Sec
 eventuell zum lukrativen Ereignis man freut sich nicht nur über den Abschussbericht,
  es kommt auch was aufs Konto.

Aber der absolute Höhepunkt dieser Tage war der Chat, man konnte feststellen, 
dass einige nicht mit den Mechaniken im EvE Universum vertraut sind, 
eine art Panik machte sich bemerkbar.

Nun ja, ich war auch einmal so, bis zu dem Tag, als ich beschloss, alles auch von der anderen Seite zu betrachten.
 Um als Missionrunner überleben zu können, muss man sich mit den Möglichkeiten seiner Gegner vertraut machen
 und einen Schritt voraus sein. Das klappt zwar nicht immer aber es hält die Verluste in Grenzen.

Für spezielle Ziele werde ich dennoch die altbewährten Kopfgeldjäger/Söldner nutzen.
Zu groß ist die Gefahr, dass einige mit zu viel Kopfgeld nicht mehr abdocken oder nur noch in billigen Schiffen/Klone unterwegs sind. Außerdem bekommen so diejenigen das Geld, die ich bevorzuge. Ihr werdet nicht glauben, wie billig das manchmal ist,
 nicht selten hatte ich schon erlebt, dass Kopfgeldjäger zu mir sagten: "Ah der, lass stecken den killen wir auch so."

 Salvage Drone
 Zum Testen wurde der Noctis eine Ladung Salvage Drones gegönnt, und diese auf die leeren Wracks gehetzt.
 Hmm, muss zugeben recht gemütlich und irgendwie sind die Dinger, naja...putzig.
Nun, wie alles in EVE können diese auch gegen einen verwendet werden, die Ninja Salvanger erfreut es sicher,
 ein neues Spielzeug um die Missionrunner zu nerven oder eventuell sogar zu einem Fehler verleiten. 

 Sicherheitseinstellung
Nein, das ist nicht mehr möglich, mit der Sicherungseinstellung weiß man genau, 
auf was man sich einlässt. 
LP-Shop 
Endlich kann man die Mengenangabe für den Großeinkauf eingeben.
Urrgs, ich mag gar nicht zurückdenken, als noch die Fenster übereinandergelegt
 und jede Lieferung einzeln bestätigt wurde.
Markt
Da ich fast immer Krimskrams im Laderaum rumschleppe, kamen die Sondervermögenswerte zum richtigen Zeitpunkt.
Herrlich, ich hab mich fast kaputt gelacht, bleibt nur noch die Frage, wo gibt es die Teile?
Da werd ich vermutlich in langen Nächten zum Zeitvertreib mit meinem getarnten Bomber irgendwo im Null Sec darüber grübeln.
Oder die Leute fragen, die im Außenposten hocken und nicht abdocken wollen, hmm scheinen echt harte Kerle zu sein.      

Jukebox & Sound
Viele suchten die alte Jukebox, die fiel dem neuen Soundsystem zum Opfer.
 Ja klar, EVE hat Sound, noch nie gehört, oder schon taub geschossen? 
Bezüglich Gepiepse und Brummen bleibt die Hoffnung, dass es bald Möglichkeiten geben wird,
 diese individueller einzustellen, bisher hab ich nichts gefunden.

Blickfeldanzeige / Head up Display

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fand ich es Klasse, auf einen Blick wird alles Wissenswerte
 über Zielerfassungsdauer, Schaden, Waffen Reichweite usw. angezeigt.
 Für Logis oder Prioritätswechsel ist es praktisch das man Ziele
horizontal und vertikal verschieben und anordnen kann. 
 Meines Wissens ging das vorher nur in einer Reihe, oder?

Die Kampfmeldungen sind auf die individuellen Bedürfnisse einstellbar.
Zu finden unter Zubehör - Benachrichtigungen und Log  
Perfekt, zu viel Informationen sind auch nicht gut.
Explosionen
Meine Wünsche wurden erhört, die Explosionen sind jetzt schön anzusehen.
Man bekommt Lust auf mehr, ja ich mag Explosionen hatte ich das noch nie erwähnt?  

Harte Zeiten für Vic 

  
Von New Eden bis Jita hat schon fast jeder die Jagd auf Vic gesehen,
 aber ich häng es trotzdem ran. Es ist genial setzt die Mining Fregatte
die neuen Zerstörer, das Kopfgeld und die geliebten Explosionen perfekt in Szene.

Übrigens wusstet ihr schon?
 Vic Lacuna hat sich einer Gesichtsoperation unterzogen und sucht eine neue Widow.  

Ich könnte noch über die überarbeiteten Kreuzer und
neuen Zerstörer Plaudern
 aber das vielleicht beim nächsten Mal. 

Alles in allem bin ich absolut zufrieden wie sich das EVE Universum entwickelt. 
Ein herzliches Danke an CCP.

Viel Spaß & Explosionen wünscht Euch
Bully B
 
 Patch Notes: Retribution

Übersichtseinstellung  Abschussfreigabe

1 Kommentar :

  1. Get all your favorite alcoholic drinks on Duty Free Depot!

    All the highest quality brand name beverages for unbeatable discounted prices.

    AntwortenLöschen