24. März 2012

Guristas Epic Arc: Blitzeinbruch 1. Kapitel: Probezeit




Die Guristas bieten abwechslungsreiche Missionen an, ein Grund sich in VENAL ein wenig umzusehen.
 Das Ansehen war nicht das Beste, zum Glück vermitteln zwielichtige Caldari und Gallente Agenten.

Atma Aulato
Arment Caute
Yada Vinjivas 
Kori Latamaki 
Mit Corp oder Agenten Ansehen 3 und über - 2 bei Guristas 
direkt beim Agenten in VENAL
Im Verlauf der Missionen gibt es Schiffs Beschränkungen.
 Ich hatte mich für einen Abfangjäger entschieden.
Seit Rubicon sind Abfangjäger Bubble Immun.

Checkliste: 
Aktueller Stand des Klontyp - Billiger Sprungklon - Heimatstation verlegen
Ersatzschiff und Munition - Route überprüfen

 Der Wendehals

Ein paar Sprünge durch Systeme mit niedriger Sicherheitsstufe wartet Atma Aulato beim
Counter-intelligence Center in Obe. Ein Treffen mit Kori Latamaki in H-PA29 wurde vereinbart.
Die Tribute Route ist mit 14 Sprünge die kürzeste, aber das wissen auch die Gate Camper /o\
Mit einem Bubble Immun Abfangjäger dauert die Strecke Obe - H-PA29 ca. 10 Min.
Alternativ 18 Sprünge über Vale of the Silent.
Allianzen vor Ort, Abschüsse überprüfen, Anzahl der Piloten und los geht`s.
Eine mögliche Route 33 Sprünge über Pure Blind.
Achtung das Torrinos Gate ist meist überwacht, aber auch das lässt sich umgehen. 
Der richtige Zeitpunkt sich mit der Karte und Wegpunkten vertraut zu machen.

 Enemy of my Enemy 

Arment Caute von FIO wartet beim Gallente Counter-intelligence Center in Orvolle.
27 Sprünge über Pure Blind nach Venal

Rekrutierungswelle

Beim Guristas Recruitment Center iTaisy wartet Yada Vinjivas.
Um öfters für die Guristas zu arbeiten wäre ein Sprungklon in VENAL ideal.
 Mit über - 2 Guristas Ansehen ist das eine alternative Variante.
H-PA29 IV - Moon 2  Kori Latamaki hatte bereits eine Mission vorbereitet.

Auf der Suche nach Informationen

In lauer Position wurde in 180 km Entfernung auf die Opfer gewartet.
 Sekunden später 3 Fregatten, so wie Kori es vorschlug warpte ich zu einem Asteroiden in Schussweite.
3 Fregatten folgten als Verstärkung. Die Elite Fregatte war zäh,
ein Drittel in der Panzerung, die nächste Welle, 2 Fregatten und ein Kreuzer.
Mitte Struktur kam der Transporter bewacht von 2 Zerstörer und 2 Fregatten.
Der Transporter wurde in die Einzelteile zerlegt und die Minedrill E518 Crew mitgenommen.
Die Erkennungsmarken waren den Guristas weniger als 1 Mio wert.
Caldari State
 Witzig war, dass ich schon mal für Minedrill gearbeitet hatte.
Aber das ist eine andere Geschichte Zabonn Michi 

Planung der Operation

2 Möglichkeiten zur Auswahl

Blech-Bastard   Sabotage von 101             

Ich war gespannt, was mich erwartet.
8 Fregatten und 2 Kreuzer der Caldari Navy am Kontrollpunkt. Alles ruhig, wie einfach.
Naja zu früh gefreut, ca. 20 km vor dem Beschleunigungstor eröffnete die Navy das Feuer.
Die 3 Zerstörer bemerkten mich sofort, 5 Fregatten patrouillierten um die Station.
Einige Fregatten aktivierten Web und störten die Zielaufschaltung.
Ich flog zur Assemly Station DC 105-A schnappte die Capital Ship Design-Dictator Pläne
 und machte mich aus dem Staub.

Aufwärtsbewegung 

Die Probezeit war vorbei, 3 Sprünge zu Cilis Leglise in 6NJ8-V 
Abschüsse und Piloten überprüfen und los.
  Bis zur Station werde ich es schaffen, was danach passiert ...?
Aber genau das macht es erst so spannend. \o/


Sabotage von 101   Blech-Bastard

Minen ... das wird sicher interessant.
Nach dem Beschleunigungstor war das Minenfeld.
Auf 8500 m wurden die Annäherungszünder ausgelöst und verursachten 3 x 75 Schaden.
Das Minenfeld zu umfliegen wäre möglich, ich mag aber Explosionen
 und hatte mir den Weg freigeschossen.
Caldari State
 4 Zerstörer bemerkten mich die 5 Fregatten verhielten sich ruhig.
Nachdem die 4 zu Wracks verarbeitet waren, kamen 4 Zerstörer und ein Kreuzer.
Plötzlich war es alles andere, nur nicht mehr ruhig.
3 Fregatten, die den Warp Antrieb und Zielaufschaltung störten, wurden abgeschossen.
 Aus Assemly Station DC 105-A die Capital Ship Design Pläne geschnappt und ab durch die Mitte.
weiter geht`s mit Aufwärtsbewegung

Keine Kommentare :

Kommentar posten