17. Juli 2013

3 Jahre EVE - Rückblick und Zukunft

Drei Jahre sind bereits vergangen, in denen es Erfolge, Rückschläge oder einfach nur Stillstand gab.
In meiner Karriere war das letzte Jahr bis jetzt das abwechslungsreichste und interessanteste.
Es eröffnete sich eine akzeptable Auswahl von Schiffen in allen erdenklichen Variationen. 
Während Freunde und Bekannte nach Schlacht- oder Trägerschiffen streben
 ging mein Interesse in die andere Richtung, je kleiner je feiner.

 Das war nicht immer so, die ersten Schritte und Gefechte
 öffneten mir die Augen welches potenzial in Fregatten, Zerstörer und Kreuzer steckt.
 Die 5 Monate bei Red vs. Blue haben mich geprägt und waren ein ausschlaggebender Faktor.
Die Schiff Optimierung kam zu diesem Zeitpunkt ebenfalls sehr gelegen.


 Mich mit der PvP Materie zu beschäftigen und intensiver einzutauchen war gar nicht geplant.
Im Grunde wollte ich nur die Möglichkeiten der Gegner kennenlernen und meine PvE Leidenschaft
 im Low und Null Sec weiter fortsetzen. Doch meistens kommt es anders, als man denkt.
 Rückblickend die beste Entscheidung, die ich bisher in EvE getroffen habe.


Am besten erklärt das ein Blick zurück, mit welchen Eindrücken mein Leben vor 3 Jahren begann.

Ich wollte erschaffen, andere unterstützen, mich in die Geschichte vertiefen und meinen Platz finden.
Noch immer habe ich keine Schiffe und Ausrüstung gefertigt oder Produktionsketten auf Planeten.
Mir liegt der Handel mehr, selbst mit optimalen Voraussetzungen könnte ich
vieles nicht so billig und in der Masse herstellen, wie es angeboten wird.
Mittlerweile kenne ich das Empire gut und lukrative Handelsmöglichkeiten. 
Die Ware in die Krisengebiete zu transportieren verschafft mir erst den richtigen Kick.
Ich bin mir sicher beim nächsten Jita Burn brutzeln sie mich und mein gefrorener Arsch
 landet in einem Sammelcontainer. Ich freue mich jetzt schon darauf. \o/

Der Überblick der angebotenen Missionen mit deren Beute ermöglicht 
einen gewinnbringenden Einkauf und Umverteilung auf die Handelsstationen.
Seit über einem Jahr überlege ich eine Übersicht zu veröffentlichen, die auf einem Blick
 alle Empire Missionen mit Beute Durchschnittswerten und LP übersichtlich auflistet.
Zum Glück habe ich es nicht getan, würden nur 10 % daraufhin die Missionen
 oder Regionen ändern hätte es bereits Auswirkung auf Menge und Preis.
Diejenigen, die felsenfest behaupten, dass Beute einsammeln generell nicht lohnt,
 würden Grübeln wie viel Milliarden sie bereits liegen gelassen haben.

Das erinnert mich immer an die Piloten, die zu Missionen hetzten, blitzen
 und danach die Loyalitätspunkte mit Fraktion Schlachtschiffen mit 1 LP = 400 ISK verbraten
Der Mission Runner, der entspannt ausgewählte Missionen erfüllt, nach 100 Min. alles einsammelt
 und ein Verhältnis von 1 LP = 1500 - 3000 ISK anstrebt, hat meist mehr davon.
Mit einer gut geskillten und ausgerüsteten Noctis sind 5 - 6 Missionen rasch aufgeräumt.
Im Low- Null Sec oft umgekehrt, der Transport ist unnötiges Risiko und würde zu viel Zeit kosten.
Manchmal ist es besser gewisse Mythen aufrechtzuerhalten so entwickelt jeder seinen eigenen Stil und ist zufrieden.

Mir hat es auf jeden Fall so viel gebracht, dass ich mir die nächsten Jahre
 keinen Kopf zerbrechen muss, Schiffsverluste auszugleichen oder neue Projekte anzupacken. 
Momentan ist es allerdings zu einem Stillstand gekommen man könnte fast sagen Rückschritt.
Meine Aktivitäten sind mittlerweile zu eng mit den Blog Themen verwoben.
Einige Beiträge, die seit über einem Jahr in der Schublade verstaubten, haben endlich das Tageslicht erblickt.
Jetzt bleiben knapp 20, die überarbeitet werden, noch genug Stoff für die nächsten 3 Jahre.

Ursprünglich wollte ich im 4. Jahr in das Null Sec wechseln doch das reizt mich momentan überhaupt nicht.
Im Gegenteil die Möglichkeiten, die sich im Empire bieten, wurden erst an der Oberfläche angekratzt.
Außerdem welche Null Sec Corp würde mich mit meinen Referenzen auch aufnehmen wollen.
Die einzige Leistung die bisher erbracht wurde, ist der erfolgreiche Tutorial Abschluss.

Um das zu ändern und mehr Gefechtsroutine zu bekommen zieht es mich wieder Richtung Red vs. Blue. 
Die Ganked Wochenenden machen weiterhin Spaß, das coole daran es geht nicht um Besitztümer
 und Ressourcen oder erfolgreich koordinierte Schlachten die in die Geschichte eingehen.
Der Sinn und Zweck ist der gemeinsame Spaß und auf dem Weg zum Klonexpress
 so viele wie möglich mitzunehmen und Explosionen zu erzeugen, das gefällt mir.
Außerdem deckt es sich mit meiner Obsession, gegen alle Fraktionen zu kämpfen. 
Das bringt mich dem Ziel näher die großen Allianzen im Killboard zu sammeln,
 quasi als Nachweis wem ich auf der langen Reise bereits getroffen habe.
  
Keine Jagd ist wie die auf Menschen, und jene, die lange genug bewaffnete Männer gejagt haben,
werden sich danach für nichts anderes mehr interessieren.
Ernest Hemingway


Ich bin gespannt, wohin mich das 4. Jahr bringen wird.
Viel Spaß wünscht Euch
Bully B

Keine Kommentare :

Kommentar posten