1. September 2013

Der berühmt berüchtigte Hilfe Chat

Seit Sommer 2010 bin ich sporadisch im Hilfe unterwegs und bestimmt kein aktiver Helfer.
 Früher oder Später landet dort jeder, je nach Zeitpunkt und Art der Frage gibt es meist eine zufriedenstellende Antwort.
 Doch wer sind diese Helfer, die fast rund um die Uhr zur Verfügung stehen
 und qualitativ hochwertige Antworten präsentieren sollen?
 Es sind Spieler wie du und ich, doch eines zeichnet sie aus,
 die Hilfsbereitschaft Informationen weiterzugeben. 
Zu Spitzenzeiten sind im Hilfe bis zu 1000 Chars und nicht alle sind zum Helfen hier. 
Die Anzahl ist mit dem "Jeder hat 2 Accounts" Klischee auf die Hälfte reduzierbar.
Diese Spieler können in verschiedene Gruppen aufteilt werden. 
Die Passiven, die den Informationsfluss folgen und sich unterhalten lassen ca. 50 %
Die Channelparker zum Chatlogs speichern sind ungefähr 5 %.
Trolle und Opfer suchende ca. 40 %. Zu guter Letzt die Helfer und Hilfesuchende mit ca. 5 %. *
Am Abend zu Spitzenzeiten stehen ca. 10 - 20 aktive Helfer dem Rest gegenüber.

Die Hilfesuchenden:
Jeden Tag gibt es Typen mit Metafragen diese sind eigentlich recht amüsant.
 z. B. Kennt sich wer mir der Wirtschaft aus? Naja, sehr präzise oder nicht?
Mit Metafragen präsentieren sich diese als komplett unwissende
die sich mit dem Thema nicht auseinandergesetzt haben, sonst wäre die Frage genauer.
Nun könnte eine umfassende Wirtschaftsanalyse folgen, die die Komplexität und Abhängigkeit
 der einzelnen PvP und PvE Komponenten einen Abend lang im Chat durchkaut.
 Bis dem Fragesteller klar wird, was von wem wo hergestellt, erbeutet oder gehandelt wird
 und wie es sich auf den Preis der verschiedenen Regionen auswirkt.
Vermutlich wäre die eigentliche Frage noch immer nicht beantwortet
 da jeder aus seinem Blickwinkel und Bereich beurteilt und erklärt.  

Die eigentlich ist es logisch steht ja da Frage:
Am einfachsten zu beantworten sind Fragen, die weder Erfahrung oder Spielpraxis erfordern. 
Bei jedem Gegenstand, Schiff, oder Modul steht eine Info und Beschreibung dabei.
Genauso die Voraussetzungen bei den Skills.
Zugegeben manche sind fehlerhaft oder ungenau übersetzt.
 In den meisten Fällen entlarvt sich der Fragesteller als fauler Sack. 
Hmm ... ne das kanns eigentlich nicht sein, oder doch?
Lesen muss man es sowieso, ob jetzt im Hilfe oder in der Beschreibung macht keinen Unterschied.
Also ist es doch nicht Faulheit man will die Fakten in einer Konversation nur bestätigt haben, oder nicht?  

Die Helfer, Blogger und Autoren von Anleitungen haben viele Stunden damit verbracht
 Übersichten und Erfahrungsberichte zu verfassen, um diese Informationen jederzeit abzurufen.
Diese Links werden gern und oft weitergegeben, doch auch hier sind einige regelrecht angepisst, 
wenn ein Link als Antwort hingeklatscht wird. Oft genug folgen minutenlang Fragen,
 ein Blick auf die verlinkte Seite hätte diese schon längst beantwortet.

Die passiven Helfer:  
Sehr beliebt ist es den Hilfe als Unterhaltungs Chat zu nutzen.
Egal ob neu geklont oder Veteran viele lassen sich im Hilfe berieseln und lernen durch Mitlesen.
Zu dieser Gruppe gehören auch die ewigen Off Topic Ticketschreiber,
 sobald es einige Minuten nicht mehr um das Beantworten von Fragen geht, werden sie aktiv.
Mittlerweile haben einige erkannt, dass es ziemlich langweilig ist, 
wenn sich die Helfer nicht unterhalten oder Witze reißen.
Aber eines haben die Blocker und Ticketschreiber erreicht,
 sie sind einsam und haben ihre verdiente Ruhe.  

Trolle und Opfer suchende:
Der Hilfe ist auch Anlaufstelle für Trolle und um Opfer zu finden.
Bei Fragen über Spielmechanik, Krieg und Kopfgeld fallen einige sofort auf.
Unerfahrenheit oder Minimi Diskussionen deklarieren so manchen als leichtes Ziel.
Oft versuchen Trolle, Waffensysteme oder Bereiche des Wirtschaftskreislaufs schlecht zu reden.
Ein Klassiker ist natürlich die Gegenüberstellung von PvP und PvE Inhalten.
 PvP wird als das Spielentscheidente Segment präsentiert, ohne die nötigen Voraussetzungen zu beurteilen.
 Das beide Bereiche im Wirtschaftskreislauf voneinander abhängig sind wird oft gekonnt ignoriert.

Die Helfer:
In der Unterzahl sind die tatsächlichen Helfer und unterliegen einem ständigen kommen und gehen.
Je nach Jahres-, Tag- und Uhrzeit sind es die gleichen, manche zählen bereits zum Hilfe Inventar.
 Die Gratwanderung zwischen Information und Unterhaltung, Lehrmeister und Entertainer ist nicht leicht.
 Immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten zehrt an den Nerven und erfordert viel Geduld.
Was genau die Helfer motiviert, muss jeder individuell beurteilen.  


Persönliche Beurteilung:
 Oft genug hatte ich miterlebt das Helfer
 als Besserwisser oder als Narzissten bezeichnet wurden.
Deswegen gefällt mir der Hilfe, weil es genau diese Leute sind,
 die nach öffentlichen Angriffen trotzdem weitermachen und anderen helfen.
Auch der Hilfe unterliegt dem Wandel der Zeit, einzelne Personen dominieren das Geschehen.
Das Fachwissen die Erfahrung und Kompetenz einiger Helfer ist bewundernswert.
Allgemein ist der Hilfe aufgrund der Hilfsbereitschaft und dem qualitativ hohen Informationsaustausch
 für MMO Verhältnisse unerreicht.


Ich könnte das nicht, weder die Zeit noch Geduld oder die nötigen Anschläge pro Minute um nur im Ansatz mitzuhalten.
Aber vermutlich besser so, denn jeden 5. Lernresistenten würde ich Söldner Corps um den Hals hängen
 und so manchen Krieg finanzieren, um seine Corp auszuradieren.

Ich mag sie alle die Helfer, die Blocker, die Piraten, die PvP verliebten, die Abschlecker und die Trolle,
 erst diese Mischung der Charaktere macht den Hilfe zu dem, was er ist.
Übrigens einige meinen der Hilfe ist bereits wie der German, das kann ich nicht bestätigen.
Eher ist der "Deutsch" vom Jugendbanden Image zurückgefallen ins Kindergarten Niveau.
Nichtsdestotrotz erfüllt er seinen Zweck und kann streckenweise auch unterhaltsam sein.  


Ein herzliches Danke für die unterhaltsamen Stunden.
Viel Spaß wünscht Euch Bully B


Danke für die Bilder 


*Die Prozentangaben sind grobe Schätzungen und wurden aus den Fingern gesaugt.

Keine Kommentare :

Kommentar posten